Technorati: "Who's saying what" – Welche Nordhessen sind in Webtagebüchern erwähnt?

Kaum gebloggt – schon ist ein Beitrag in der Echtzeitsuchmaschine zu finden.
Bei dieser Gelegenheit habe ich ein paar Namen von Nordhessen eingegeben.
Der ehemalige Finanzminister Hans Eichel ist derzeit mit 558 Nennungen der lokale Spitzenreiter. Bei dieser Gelegenheit fielen mir auch die lange Zeit in Nordhessen wirkenden Märchenerzähler Gebrüder Grimm ein. Mit 512 Einträgen waren sie dem Politiker dicht auf den Fersen. Ludwig Georg Braun sorgt auch für Beiträge im neuen Web. In 144 Beiträgen wird er genannt und zeigt damit, dass er vor allem Kritiker aus dem linken Spektrum heftig motiviert. Der Chef der Viessmann Werke wird nur in einem Beitrag erwähnt.

Ich selbst (Konrad Rennert) bringe es schon auf 6 Beiträge – davon stammen allerdings 2 von mir selbst und in einer Stunde ist es schon wieder einer mehr 🙂
Zum Vergleich nenne ich noch unsere letzten Kanzler: Der Ex-Medienkanzler Gerhard Schröder ist zwar immer noch mit 6964 Erwähnungen präsent, Angela Merkel hat aber schon mehr als das doppelte erreicht und sogar das 6 fache wie ihr Entdecker Helmut Kohl. -> Medienkanzlerin 2.0 😉

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Technorati: "Who's saying what" – Welche Nordhessen sind in Webtagebüchern erwähnt?

  1. Ragnar sagt:

    Hallo!

    erst einmal möchte ich dem gelungen Start vom Heiligenberg-Blog gratulieren. Unterhaltsam und lesenswert, weiter so!

    Apropos Nordhessen & Weblog:
    Ihr Blog ist hier noch nicht verzeichnet
    https://blogscout.de/karte

  2. kr sagt:

    Vielen Dank für das Lob – besonders, weil es von einem Fachmann kommt, der sich schon länger mit der Thematik beschäftigt: https://www.systems-thinking.de/

    Die Idee mit der Blogscout-Karte habe ich sofort aufgegriffen.

  3. Ragnar sagt:

    Freut mich, dass Systems-Thinking, mein Einstand in die WWW-Welt, bekannt ist 🙂
    Ich stamme übrigens aus Felsberg

  4. kr sagt:

    Exil-Felsberger erhalten natürlich Autorenrechte damit sie nicht nur Kommentare sondern auch eigene Beiträge schreiben können 🙂
    Vielleicht trauen sich dann auch die „Daheimgebliebenen“ mal etwas zu schreiben. Bisher hat nur FraWa den Blog mit einem interessanten Beitrag bereichert.

Kommentare sind geschlossen.