Hitparade aus Bloggersdorf, die deutschen Blogcharts

Wenn eine Zeitung viel gelesen wird, muss sie nicht unbedingt gut sein. Das habe ich im übertragenen Sinn auch gedacht, als ich die Blogcharts sah.
Schon bei den Kühen auf der Weide habe ich als Kind beobachtet, dass sich die Eintagsfliegen am liebsten auf die frischen großen Misthaufen setzen.
Dennoch, auf den vorderen Plätzen lese ich gern beim Lawblog, dem Werbeblogger und vom Ehrensenf sehe ich auch gern die gut aussehende, intelligente Dame mit der satirischen Zunge.
Das Handelsblatt ist direkt oder indirekt gleich dreimal sehr potent vertreten: Indiskretion Ehrensache, Mario Sixtus und die Dezentrale. Bei der Anzahl der Blogs (3) kann ich da schon mithalten, aber in die Charts werde ich es wohl nicht schaffen, weil ich mich auf die Nischen Bildung und Regionales spezialisiere und da  kann man Leserzahl- und Verlinkungs-mäßig nie mit dem BildBlog mithalten.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.