Ob das nicht mal eine überteuerte Fälschung ist?
Ein mir gut bekannter Felsberger Schüler hat eine ähnlich edle Uhr kürzlich von einem afrikanischen Händler in Paris für nur 30 Euro angeboten bekommen.
Mit seinen profunden, auf türkischen Basaren geschulten Kenntnissen konnte er dann den Preis auf 5 Euro herunterhandeln.
Ich erklärte ihm, dass derartiger Handel mit Fälschungen von Markenprodukten verboten ist und Touristen, die sich erwischen lassen, oft hart bestraft werden.

Außerdem zieht ein Einkauf in Paris Kaufkraft aus Felsberg ab.

Leider verbinden unsere jungen Mitbürger mit Saturn keinen Planeten sondern “Geiz ist geil”. Junge Menschen werden auf nicht GEZ subventionierten Radiosendern wie FFH mit saubilliger Werbung auch von anderen Media Märkten berieselt – so wird der lokale Einzelhandel nach für nach notleiden. Selbst Tankstellen deren Markenkraftstoff in Felsberg derzeit nicht zu tanken ist, bedienen sich zu Reklamezwecken der kostenlosen YouTube Kanäle, die vorwiegend von 10 bis 29 Jährigen gesehen werden. Michael Schumacher versucht sich nach dem Ende seiner Rennkarriere mit neuen Tätigkeitsgebieten ([1] [2] [3]). Talentiert wie er sich dort zeigt, wird er wohl kaum Hartz 4 beantragen müssen.
Weitere Kompetenz, welche auf das harte Leben in der Welt des eCommerce vorbereitet, holt sich diese Schülergeneration bei Homer. Anmerkung für nicht eingeweihte Pfarrer, Lehrer und Erzieher: Das ist nicht der alte sagenhafte Grieche, sondern ein Herr namens Simpson, der auf ProSieben kostenlos zu besichtigen ist und alle möglichen Dinge des modernen Lebens in seiner Familie erlebt – siehe „Sax on the Beach”, usw.

Irgendwie hängt in Folge der Globalisierung doch alles zusammen 😉