Galgen Musical

Seit der Publikation ungekürzter Videoaufzeichnungen einer Hinrichtung in Bagdad bei YouTube, wissen wir, wie einfach die Veröffentlichung ohne Erlaubnis öffentlich rechtlicher Einrichtungen ist.
Der WDR-Kommentator Bingül handelte sich passende Häme auf seinen flachen Kommentar in den Tagesthemen ein, weil er sagte, dass es erschreckend einfach ist, derartige Filmchen ins Internet zu stellen. Ein Pech aber auch für Leute seines Kalibers, dass die Geräte jetzt aber auch so einfach zu bedienen sind und manche Laienfilmer höhere Einschaltquoten haben als öffentlich rechtliche Verlautbarer für deren Programm auch noch viel GEZahlt werden muss.

Jetzt gibt es bei YouTube auch ein Musical zur Promotion derartiger Galgenfestspiele.
[flash]https://www.youtube.com/watch?v=H7Q9ZEdOLSE&eurl=[/flash]
Gut, dass wir alten Europäer da anders sind 😉
PS: Sie sollten aber nicht auf das Impressum schauen – mein Arbeitsplatz liegt am Galgenbergweg in Gensungen

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.