Blog-Seminar 1.000 Euro!

Der hohe Preis gilt so erst einmal, damit ich später keine Probleme mit dem Gesetz über Preisnachlässe bekomme. Dann kann ich demnächst 90% Rabatt gewähren und überbiete einige saumäßige Rabattverkäufer gleich um ein Mehrfaches, weil diese vielleicht nur mit „Ohne 19% Mehrwertsteuer“ um die Kundengunst werben 😉
Diese Sauerei Idee kam mir beim Öffnen der Tageszeitung: Überall Rabattschlachten auf den innen liegenden Prospekten und auf vielen Seiten der Zeitung. Viel Rabatt erscheint immer gut, wenn man sonst nur wenig rechnen kann. Das gilt selbst für Händler:
Dazu eine Anekdote, die sich noch zu DM-Zeiten zugetragen hat: Für die verschiedenen PCs in unserem Haus wollte ich vor ca. 6 Jahren bei einem Melsunger Händler 2 Tintenstrahldrucker von HP kaufen. Das Stück zu 398 DM, zusammen also für 796 DM. Ich sagte dem mir bekannten Händler, dass ich als guter Kunde bei Barzahlung 10% Rabatt haben möchte. „Soviel geht nicht, die Drucker haben schon Aktionspreise! Aber weil ich Sie als Kunde behalten will, mache ich Ihnen einen Gesamtpreis von 700 DM bei Barzahlung.“ Ich hatte ein Einsehen und ging auf den Vorschlag des Händlers ein 😉

PS: Den Händler gibt es nicht mehr und die Drucker sind nach der Euro-Einführung noch viel billiger geworden – zuletzt 69 Euro bei Aldi oder Lidl.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.