Domain verkaufen? – Adsense bringts' nicht!

Vor vier Wochen habe ich beschlossen, die Werbeeinnahmen der Adventszeit an „Brot für die Welt“ zu spenden. Kümmerliche 17,88 US-Dollar sind das Ergebnis.
Viel weniger als ich erwartet hatte.
Meine erste Analyse ergibt, dass Blogs, die primär für eine Region gedacht sind, zwar schnell Einschaltquoten bringen, aber noch nicht geeignet sind, mit dem bestehenden Werbetool „Google Adsense“ einen tragfähigen finanziellen Anreiz für den Betreiber zu bieten.
Am 31. 10. habe ich geschrieben, dass der Versuch auf 3 Monate angelegt ist.
2 Monate sind jetzt um. Erste Überlegungen laufen darauf hinaus, die Domainadresse und das Blog verkauft wird, falls sich ein Käufer findet.
Zunächst wird noch – wie angekündigt – weiter geschrieben. Nach dem 100. Beitrag wird dann das Abklingverhalten studiert: Wie lange dauert es, bis sich beim Ausbleiben neuer Beiträgen die tägliche Leserzahl auf einstellige Werte reduziert. Die Studie wird dann analog zu Forschungen über die Halbwertszeit radioaktiver Stoffe geführt und im Frühjahr 2007 auf dem Edublog publiziert 😉

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.