Bürgermeisterkandidat geht baden

…so etwas könnten Lästermäuler sagen, wenn sie die auf Joomla-Basis erstellte Website von Klaus Döll sehen.

Im Nachsatz wird dann auf die Bilder Galerie von Klaus Döll verwiesen, wo er im Felsberger Freibad bei der Aquafitness zu sehen ist. „Der Kandidat ist sauber und hat nur wenig zu verbergen“ hätte man daher auch als Überschrift wählen können 🙂
Der Seite ist insgesamt anzusehen, dass sich der Kandidat viel Mühe gegeben hat, seine Mitbewerber in Bezug auf den Informationsgehalt zu übertreffen.
Das von ihm gewählte Content-Management-System (CMS) Joomla ist toll, wenn man die Designmöglichkeiten betrachtet. Aber es ist nur schwerlich barrierefrei zu gestalten. Bei Websites von öffentlichen Einrichtungen sollte es daher nicht gewählt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine von IBM finanzierte Studie, welche alle namhaften Redaktionssysteme vergleicht. Daher wurde das kostenlose Drupal-CMS für meinen Webauftritt gewählt, bei dem einfache Handhabung, Mitgestaltungsmöglichkeiten und Barrierefreiheit eine größere Rolle Spielen als das Design.

Hier sind die Websites der Kandidaten mit der Anzahl der aktuellen Validierungsfehler
https://www.klaus-doell.de/felsberg/index.php -77 Validierungsfehler
https://www.volker-steinmetz.de/ – 25 Validierungsfehler
https://www.spd-schwalm-eder.de/umbach/ – 122 Validierungsfehler

zum Vergleich die Validierung meiner Drupal-Website

https://www.konrad-rennert.de/ – 0 Fehler

Vielleicht sind die Chancen, Bürgermeister in Felsberg zu werden, umgekehrt proportional zur Anzahl der Validierungsfehler bei der Überprüfung der Barrierefreiheit des Internetauftrittes 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.