7:6 für Klaus Döll

Bei Propaganda und Wahlschlachten gibt es in Deutschland noch keine amerikanischen oder französischen Zustände bei der Internetnutzung . Im Internet schlägt sich die anstehende Bürgermeisterwahl in Felsberg kaum nieder. Wenn man derzeit die unten stehenden Suchbegriffe in Google eingibt

„Klaus Döll“ Felsberg Bürgermeister

„Stefan Umbach“ Felsberg Bürgermeister

erhält man für Klaus Döll 7 Treffer und 6 Treffer für Stefan Umbach.

Die Internetpräsenz im Wahlkampf des französischen Präsidentschaftskandidaten mutet dagegen gigantisch an: Sarkozy President France bringt ca. 4,5 Mio. Einträge. Wenn man das anhand der betroffenen Wähler- oder Einwohnerzahl normiert, ist die Internetpräsenz von Sarkozy ca. 120-mal größer als die unserer Kandidaten.

Sarkozy hat schon vor seiner Wahl zum Präsidenten doppelt so viele Einträge bei Google wie unsere Kanzlerin. Das ist keine Aussage, ob er besser ist – sondern nur, dass die Internetpräsenz in Frankreich eine größere Rolle spielt. Hier präsentieren sich die Kandidaten vorwiegend auf bedrucktem Papier oder im Fernsehen. – In Frankreich und den USA hat jeder Kandidat seine Unterstützer in der Blogosphäre.

In Frankreich spricht man schon von Ségosphère und Sarkosphère

Ob es in 2 Jahren eine Angelasphäre und eine Kurtsphäre geben wird? Das halte ich für eher unwahrscheinlich, allenfalls kleine Guidosphären oder Gregorsphären halte ich für denkbar 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 7:6 für Klaus Döll

  1. Ragnar Heil sagt:

    Das kann man auch sehr schön spielerisch visualisieren mit https://www.googlefight.com

    Ich habe es hier mal für die beiden Kandidaten gemacht:
    https://tinyurl.com/2yuzn2

  2. Finn sagt:

    7:6:? Aus dem „Zweikampf“ ist jetzt ein „Dreikampf“ geworden!
    Auf http://www.volker-steinmetz.de kann man sich überzeugen,
    wer die besten Karten fürs Rennen hat!

    Also schaut doch mal rein:

    http://www.volker-steinmetz.de

Kommentare sind geschlossen.