„Es steckt mehr Philosophie in einer Flasche Wein als in allen Büchern dieser Welt.“ Louis Pasteur

Der Wein erfreut des Menschen Herz
und die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.

„Wein zählt zu den ältesten Kulturgütern der Menschheit. Sowohl die Kunst der Weinbereitung als auch die Kultur des Weingenusses ist über Jahrtausende hinweg bis heute immer fortentwickelt worden. Die Weinkultur wird sowohl auf öffentlichen Festveranstaltungen als auch in privaten Weinproben gepflegt und ist auch der Zweck von Zusammenschlüssen unter Weingenießern.“ Wikipedia

Lasst uns den Zitaten Rechnung tragen und beim Wein interessantes und geistreiches zusammentragen.

Vorschlag:

Wir treffen uns regelmäßig per Videokonferenz, um beim Wein interessante Vorträge aus unserem Kreis anzuhören und darüber zu sprechen.

Wenn der oder die Vortragenden zustimmen, kann der Vortrag auf dem Heiligenberg-Blog publiziert werden. Der Heiligenberg-Blog ist unsere gemeinsame Publikationsplattform mit Wurzeln welche fast 20 Jahre zurückreichen. Die Beiträge von Dieter Hoppe zeigen, dass es Interesse an privat organisierten Publikationen gibt.

Unsere angedachten Publikationen besprechen wir nach dem Vortrag in der anschließenden Diskussion. Optimalerweise publizieren wir den Vortrag bei YouTube und liefern einen kurzen Text als Einleitung auf dem Heiligenberg-Blog. Nach den einleitenden Worten werden die Videos eingebettet. Den Autoren der Videos werden mögliche Einnahmen im Falle einer Monetarisierung bei YouTube am Jahresende pauschal ausgezahlt (0,5 Cent/gezähltem Abruf). Ein Video, welches Tausend Mal abgerufen wird, bringt dem Produzenten 5 Euro. Das macht keinen der Vortragenden reich, aber es ist ein kleiner Ansporn, publizistisch tätig zu werden. Konrad erzielt derzeit bei monatlich 30.000 Abrufen ca. 150 Euro auf dem YouTube-Kanal. Google überweist monatlich. Der genannte Pauschbetrag ist ein Durchschnittswert, der sich beim Ablesen der Zählerstände ergibt. Damit haben wir dann wie beim Fernsehen unsere Einschaltquoten, über die wir beim Wein philosophieren können. Kommentare unter dem Video sind eine moderne Form der Fanpost, die wir ggfs. zensieren könnten, wenn sie herabsetzend oder unpassend sind. Kommentieren können nur angemeldete YouTube-Besucher, so dass anonyme Unverschämtheiten von vornherein ausgeschlossen sind.

Das Knowhow zur Publikation der Text-Beiträge und zum Schnitt der Videos liefert Konrad. Wenn der Lockdown vorbei ist, wird persönlich gezeigt, wie man Videos effizient produziert. Elkes Märchenlesung an der Eder war nach der Aufnahme mit dem Camcorder in wenigen Minuten hochgeladen und wurde danach am Anfang und Ende zugeschnitten. Weitere Bearbeitung war nicht nötig.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn wir den seit 14 Jahren bestehenden Heiligenberg-Blog

https://heiligenberg-blog.de/hallo-welt-2 nehmen setzen wir die mit dem ehemaligen Lehrer Dieter Hoppe begonnene Tradition fort, eigene Publikationen und Gedanken öffentlich zu machen, ohne auf die Gnade von Lokalredakteuren und Leserbriefmoderatoren angewiesen zu sein.

Es ist zu erwarten, dass unsere Videos noch lange nach uns von irgendwelchen Sprachforschern und Sozialwissenschaftlern betrachtet werden, um authentische Informationen aus der Zeit um 2020 zu analysieren. Selbst wenn der Heiligenberg-Blog gelöscht wird, bleiben seine Seiten in den Internet-Archiven der Nachwelt erhalten.

Was einmal archiviert ist, ist kaum aus der Welt zu schaffen.

Das gilt schon seit Bismarck, den wir bei YouTube hören können.

https://web.archive.org/web/20030524084248/http://konrad-rennert.de:80/

https://web.archive.org/web/19981212025552/http://www.hessisch-lichtenau.de/