Schule investiert in Online-Präsenz

Beim Treffen des Fördervereins der Radko-Stöckl-Schule in Melsungen wurden die geförderten Projekte vorgestellt. Dazu gehörte auch der runderneuerte Auftritt im Internet einschließlich der Moodle-Lernplattform. Online Angebote werden zur Ergänzung des Unterrichts immer notwendiger. Schüler können dort mühelos das bereitgestellte Material abrufen. Oftmals werden Links ausreichen, um verpasste oder nicht verstandene Unterrichtseinheiten bei anderen Quellen abzurufen. Als aktiver YouTube Reporter beobachte ich schon längere Zeit den Kanal des Mathe-Professors Jörn Loviscach, welcher seinen Vorlesungen der Allgemeinheit bereitstellt. Die Videos mit seinen handschriftlichen Aufzeichnungen auf einem Grafiktablett wurden schon mehr als eine Million Mal aufgerufen. Sie sind frei zugänglich und könnten auf jeder Moodle-Plattform oder auf Websites kostenlos eingebunden werden, so wie auch tausende Videos anderer Lehrer, welche bei YouTube mitmachen. Den engagierten Lehrern winkt kein Honorar sondern Lob in den Kommentaren und vielleicht ein spätes Bundesverdienstkreuz – falls unsere Bildungspolitiker in einigen Jahren auch in der Lage sind, den Wert solcher ehrenamtlicher Zusatz-Tätigkeiten für die Bildung in unserem Land zu beurteilen.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.